Richtlinien für Moserweiher & Kühbach

 

TAGESKARTEN

Obere  Grenze:
Ausfluß "Bräuhausweiher" Mattighofen neben Fa. DAWO (Tafel "Reviergrenze")
Untere Grenze:

Schmiedbrücke in Unterlochen/Schalchen

(Tafel "Reviergrenze")

Fangzeit: 16. März bis 31. Oktober von 6:00 - 22:00
Fangmittel:

Von der oberen Grenze bis zur Brücke nach der Imsermühle ist nur eine Fliegenrute mit Fliegenschnur und künstlicher Fliege ohne Widerhaken erlaubt.

Das Mindestmaß für Saiblinge, Bach- und Regenbogenforellen ist 30cm.

Von der Brücke Imsermühle bis zur unteren Grenze sind 2 Ruten mit einem Einfachhaken (ohne Widerhaken) mit freier Köderwahl, sowie bei Kunstködern Drillinge ohne Widerhaken, erlaubt.

Tagesausfang:

2 Fische davon nur ein Raubfisch

(Hecht, Zander)

Schonzeiten:

Laut OÖ-Fischerkarte

Äsche ist ganzjährig geschont.

Ausrüstung: Maßband, Lösezange, Unterfangkescher und Schreibgerät.
Zu beachten: Der Angler hat sich unmittelbar nach dem Fang eines Fisches (unter Beachtung von Schonzeit und Mindestmaß) für das Behalten oder Freilassen zu entscheiden.

Der Ausfang ist unverzüglich, noch vor dem Weiterfischen, in die Tageskarte einzutragen. Tageskarte ist bei der Ausgabestelle oder am Baggersee abzugeben. Hat der Fischer den zulässigen Tagesausfang von 2 Fischen erreicht, so hat er das Fischen in diesem Gewässer einzustellen.

Verkauf von gefangenen Fischen ist verboten!

 

Fischereischutzorganen, welche durch ein deutlich sichtbares Dienstabzeichen zu erkennen sind, ist auf Verlangen:

 

  • Fischerkarte
  • Lizenzheft
  • Tageskarte
  • Ausfang

vorzuweisen.

 

Anordnungen ist unbedingt Folge zu leisten.

 

Das Betriebsgelände der Fa. Moser darf zwecks Fischerei

nicht betreten werden.

Bei Flurschäden oder Umweltverschmutzung

muß mit einer Anzeige gerechnet werden.

 

 

Tageskarten sind erhältlich:

 

 

  • direkt am Baggersee    (meist nachmittags)

 

 

  • Angelshop Binder in Treubach